Superman / Superwoman

Beanspruchte Muskulatur: Rückenstrecker
Hilfsmuskulatur: Gesässmuskel, Beinbizeps
Rückentraining Superman Endposition
Rückentraining Superman Startposition
Alle Infos zur Übung für den Rücken finden Sie hier!

Ausgangsposition:
Lege dich flach mit dem Bauch nach unten auf den Boden oder auf eine Fitnessmatte. Die Hände verschränkst du unter dem Kopf oder nimmst sie zu den Schläfen. Die Beine werden ganz ausgestreckt. Alternativ kannst du die Arme auch strecken, so dass es aussieht wie Superman/Superwomen, daher auch der Name.Rückentraining Superman Startposition
Bewegungsidee:
Hebe die Beine und den Oberkörper gleichzeitig vom Boden weg. Rückentraining Superman Endposition

Zu beachten bei der Ausführung:
Langsam hebst du gleichzeitig die Beine und die Arme vom Boden weg, dabei bleiben die Beine wenn möglich gestreckt. Versuche die obere Position ca. 2 Sekunden zu halten bevor du die Beine wieder absenkst. Danach gehst du wieder langsam nach unten, bevor du mit den Beinen und den Armen wieder den Boden berührst, beginnt die Bewegung von vorne. So hast du während der ganzen Übung Spannung in der Muskulatur. Beachte das der Bewegungsradius dieser Übung sehr klein ist.

Schwierigkeitsgrade:
Leichter:
Mach nur die Bewegung ohne dabei 2 Sekunden zu halten. Hebe nur die Beine oder nur den Oberkörper vom Boden weg.
Schwerer: Strecke deine Arme nach vorne damit es aussieht als wärst du Superman.

Andere Übungen für dein Rückentraining
Andere Übungen ohne Geräte und Hilfsmittel

Viel Spass beim Training!
Nico von www.mein-fitness.training

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>